Adelheidsdorfer Bürger/innen gegen Suedlink

Die Bundesnetzagentur hat die Termine für die Erörterungen bekannt gegeben, die in Hannover und Walsrode stattfinden. Hier der Link für die Anmeldung:

https://www.netzausbau.de/leitungsvorhaben/bbplg/03/B/de.html?cms_vhTab=2

 

Bis zum 12. Juli konnten bei der Bundesnetzagentur Einwendungen abgegeben werden.

Zum Beispiel der Hinweis, daß der vorgeschlagene Trassenkorridor hier Wohngebiete und somit das "Schutzgut Mensch" betrifft ?

Eine Weiterentwicklung der Gemeinde im Bereich der Trasse nicht möglich ist?

Daß ein Ausschluß von gesundheitlichen Risiken nicht möglich ist (so unsere Auffassung)?

Daß Grundstücke und Häuser massiv an Wert verlieren könnten?

Daß landwirtschaftlich genutzer Boden stark geschädigt werden könnte?

Daß die Industrieanlage Suedlink ein immenser Eingriff in Natur und Landschaft sein könnte und daß - gerade hier im Landkreis Celle - viele Wälder, geschützte Pflanzen und geschützte Tiere betroffen sein könnten?

Bitte dokumentieren Sie nach wie vor die Standorte, an denen Sie geschützte Tiere und Pflanzen sehen, bitte auch Fotos davon machen.

Falls Sie Gewerbetreibende/r sind, könnte es sein, daß Sie (auch in Zukunft) Platz für Gewerbeausweitung benötigen? Oder Sie wollen ein Gewerbe neu eröffnen und haben dafür Platzbedarf? Falls Ihr Grundstück in oder am Trassenkorridor liegt, könnte Ihre Planung eingeschränkt werden? 

Oder auch, daß die Industrieanlage Suedlink nicht mitten durch den Ort verlaufen soll, da es eine verträglichere Trassenführung z. Bsp. an der ICE-Strecke geben könnte

Hier die Unterlagen über die Untersuchungsergebnisse von TenneT, die von der Bundesnetzagentur untersucht und veröffentlicht wurden:

https://www.netzausbau.de/leitungsvorhaben/bbplg/03/B/de.html?cms_vhTab=2